Die weltbesten Fotos der Archäologie und der Schweiz

Photos of archeology and Switzerland1. Gasthaus Äscher: Das Bergrestaurant Äscher klebt regelrecht an einer 100 Meter hohen Felsband – links davon ergibt sich ein spektakulärer Ausblick auf die Schweizer Bergwelt. Dank Internet, Ashton Kutcher und National Geographic ist der Ort heute weltbekannt. Das Gasthaus besteht schon seit dem 19. Jahrhundert, damals noch als Alphütte. In jüngster Zeit schaffte es das Gasthaus auf mehrere internationale Reiselisten. Schließlich teilte der Hollywood-Star Ashton Kutcher einen entsprechenden Artikel auf seiner Facebook-Seite und erhöhte somit schlagartig den Bekanntheitsgrad. Gäste kommen seitdem vor allem aus den USA und aus Asien. Dann landete das Bild des Äscher-Stammgastes Peter Böhi auf der Vorderseite des National-Geographic-Buchs “Places of a Lifetime”.

2. Canyon im Tessin: Eine weitere Momentaufnahme der wunderschönen Schweizer Berglandschaft zeigt das Foto von Jörg Modrow, das bei seinem Canyoningtrip in den Alpen entstand, mit Blick auf die Ponte dei Salti.

3. Maya Devi Tempel: Während buddhistische Mönche im Hintergrund beten, stoßen Archäologen bei einer Ausgrabung am Geburtsort Buddhas in Nepal auf Spuren eines hölzernen Schreins aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. Es handelt sich damit um den ältesten archäologischen Fund, der mit dem Buddismus in Verbindung gebracht werden kann. Das von Ira Block geknipste Foto hält diesen Moment fest: es zeigt die ausgeleuchtete Ausgrabungsstelle mit den konzentrierten Forschern und im Hintergrund die betenden Mönche.

4. Grabkammer des Tutanchamun: Ägypten sorgt unter Archäologen seit einiger Zeit wieder für Aufregung. In der Grabkammer des ehemaligen Jungpharaos wird derzeit nach hinter den Wänden verborgenen Kammern gesucht. Die Forscher sind sich fast sicher, dass es weitere Kammern gibt und hoffen, auf das noch verschollene Grab der Nofretete zu stoßen. Das Foto von Kenneth Garrett zeigt die Forscher bei der Arbeit in dem sagenumwobenen Grab des Tutanchamun.

5. Trajansäule in Rom: Die insgesamt 115 Darstellungen auf der Trajansäule zeigen die Unterwerfung der Daker durch die Römer, doch über weitere Hintergründe und die Interpretation der Szenen wird unter Archäologen noch heftig diskutiert. Das Foto von Kenneth Garrett zeigt die perfekte Verschmelzung von historischen Bauten, Archäologie und moderner Stadt in Rom.